Bei den climb-­Lernferien lernen je Standort in den Schulferien meist 45 Kinder zwei Wochen lang von und mit neun jungen Erwachsenen. Ein climb-­Tag besteht aus täglichen Lernzeiten in den Kernfächern Deutsch und Mathematik, Projekten, in denen geforscht, gekocht oder gebastelt wird,  Weiterbildungsangeboten für junge Erwachsene und jeder Menge Spaß.


Auf einen Blick

Für wen gedacht?

Wir richten uns immer an zwei Zielgruppen: an Grundschul-kinder und an junge Erwachsene.  Klein und Groß lernen bei uns mit und voneinander - das ist in Deutschland einzigartig.

climb sagt Willkommen!

Wir bringen gemeinsam mit den Malteser Werken in Mainz geflüchtete und beheimete Kinder zusammmen und zeigen ihnen, wie viel sie voneinander lernen können.

Wann und Wo?

climb findet in allen Ferien außer den Weihnachtsferien für zwei Wochen an ausgewählten Partnerschulen in Hamburg, NRW und Mainz statt.

Finanzierung

Die Lernferien finanzieren sich in Dortmund hauptsächlich aus kommunalen Mitteln, in Mainz, Hamburg und Düsseldorf aus Stiftungsmitteln, Spenden und Kooperationen mit anderen Bildungspartnern.




"Selten haben meine Schüler*innen  so begeistert von ihren Ferien erzählt! Sie wirken noch motivierter als vorher!"

 

Klassenlehrerin
Stadtteilschule Wihelmsburg

 

Wenn Sie climb in Ihre Kommune holen oder uns beim Aufbau neuer Standorte unterstützen möchten, finden Sie hier noch mehr Informationen.

"climb gibt Mut und Selbstvertrauen. Es ist für mich der Beweis, dass man auf der Welt etwas verändern kann."

 

Janina

MA Kulturwissenschaften

 

Wenn Du als Lehrer*in bei climb arbeiten und an unserem Weiterbildungsprogramm teilnehmen willst, kannst Du Dich hier bewerben.

"climb ist wenn alle fröhlich nach Hause gehen und jeder immer Spaß beim Lernen hat. Ich wünschte es wäre immer climb!"

 

Ceylan, 8

aus Hamburg

 

Kinder und Jugendliche, die bei climb mitmachen wollen (und ihre Eltern), finden hier mehr Informationen.