climb goes kanzleramt - ein ganz besonders schöner tag

"Heut' ist so ein schöner Tag!" Das singen wir tagtäglich mit den Kindern bei den climb-Lernferien. Aber gestern war schon ein ganz besonders schöner Tag: im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung hat Bundeskanzlerin Angela Merkel uns persönlich den Sonderpreis der Bundeskanzlerin im Rahmen des Wettbewerbs startsocial verliehen. Wer sich bei startsocial bewirbt, erhält die Chance, sein Projekt mit zwei Coaches aus der Wirtschaft weiterzuentwickeln. Nach Einschätzung der Jury haben 25 dieser Projekte die viermonatige Beratungsphase am besten genutzt und sind jetzt als Bundesauswahl nominiert. Gründerin Charlotte bloggt über einen Tag voll Herzklopfen und Feierlaune.


Was bisher geschah:
Vor fast einem Jahr haben wir uns bei startsocial beworben, im Herbst kam dann die Zusage: gemeinsam mit 99 anderen Projekten aus über 400 Bewerbungen ist climb in der nächsten Runde! Uns wurden mit Martha und Helmut zwei wunderbare Coaches zur Seite gestellt, mit denen wir drei Monate lang an Controlling, Vertrieb und Marketing, Strategie und Fundraising gearbeitet haben. Im Februar haben wir unseren Abschlussbericht eingereicht, im April dann kam endlich die Nachricht. Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Wir und 24 andere Projekte aus der ganzen Bandbreite gesellschaftlichen Engagements wurden nach Berlin zur feierlichen Preisverleihung ins Kanzleramt eingeladen. Los geht's…

09:30
Ein Selfie vor dem Kanzleramt, dann passieren Jens und ich die Sicherheitsschleuse. Im Gepäck: roll-up, flyer, climb-Shirts und ziemliches Lampenfieber. Während wir uns registrieren, beobachten wir die vorfahrenden schwarzen Dienstwagen der Minister auf dem Weg zur Kabinettssitzung, und wundern uns angesichts der Nachrichtenlage nicht, als es wenig später heißt, die Kanzlerin werde eine Stunde später als geplant zur Preisverleihung kommen.

10:30
Zur Überbrückung der zusätzlichen Stunde bietet das Kanzleramt Führungen an, Jens und Coach Martha laufen mit  und lernen jede Menge über Kanzlerportraits, Protokoll und was hinter den Kulissen der großen Veranstaltungen im Kanzleramt eigentlich passiert. Ich halte derweil an unserem climb-Stand die Stellung, unterhalte mich mit Stipendiaten und Coaches aus anderen Projekten - und freue mich, als ich mit Dennis von Ashoka, der das PEP-Stipendium leitet, und Gabriele Hartmann von SAP zwei bekannte  Gesichter entdecke.

11:15
Wir machen Erinnerungsfotos, Coach Helmut zeigt mir Fotos von seinem niegelnagelneuen Enkelkind, ich trinke das hunderste Glas Wasser und schaue immer wieder auf die Uhr. Die Stunde extra macht sich nun doch bemerkbar und ich werde nervös. Ich möchte wirklich sehr gerne diesen Preis und die damit verbundene Anerkennung für die hohe Qualität unserer Arbeit gewinnen. Noch ein Kaffee, noch eine Runde Visitenkartentausch mit den eintrudelnden Gästen, noch ein Wasser, noch ein Selfie mit Dennis. 40 Minuten noch.


11:45
Nun geht's doch früher los als gedacht, na endlich! Wir werden auf die große Treppe, die man aus dem Fernsehen kennt gelotst und dann gebeten aufzustehen - das gehört zum Protokoll dazu, wenn die Kanzlerin kommt. Aber los geht's erstmal mit einer Einlage der "Clowns ohne Grenzen", die sonst in Flüchtlingslagern, Katastrophengebieten oder Slums auftreten und dort Menschen Lachen schenken. Eines meiner Lieblingsprojekte, übrigens. 

12:00
Die "Clowns ohne Grenzen" machen Quatsch mit Luftballons, als die Bundeskanzlerin den Saal betritt. Grüner Blazer - Ist das wohl startsocial zu Ehren?, frage ich mich. Direkt gibt's ein Gruppenfoto, dann hält Angela Merkel eine Begrüßungsrede. "Wer bei startsocial mitmacht, weiß aber auch: Ohne Fleiß gibt es keinen Preis," sagt sie, und lobt den Unternehmergeist, der in die Projekte fließt. Stimmt!

12:15
Los geht's mit der Preisverleihung! Erster Bundessieger: "Ich bin ein Viernheimer." Super! Engagierte kirchliche Arbeit, unkomplizierte Hilfe für Flüchtlinge, und neuer Kooperationspartner von Teach First Deutschland sind die auch noch. Find ich gut, Applaus! Und jetzt dann bitte climb!

12:45
Mittlerweile sind fünf der sieben Preise verteilt. Flaues Bauchgefühl. Laudator #6 setzt an: "Depression ist…" Nein, das sind wir auch nicht. Applaus für Radio Sonnengrau aus Lübeck, Herzklopfen ohne Ende bei mir. Jetzt ist nur noch der Sonderpreis übrig, den die Bundeskanzlerin verleiht - an ein Projekt, das sie sich persönlich ausgesucht hat.

12:55
Die Bundeskanzlerin setzt mit einer Frage an: "Was macht eigentlich den Bildungserfolg von Kindern aus?" Coach Helmut wird später behaupten, er hätte da schon gewusst, dass sie uns meint. Bei mir fällt der Groschen erst, als sie sagt: "Die Antwort gibt der Sonderpreis, den ich in diesem Jahr vergebe, nämlich an climb." Moment Mal, hat sie gerade...?!

13:00
Händedruck mit der Kanzlerin, Foto, Urkunde, großer Scheck, Gruppenfoto - ich kann's immer noch nicht fassen. Wir sind Sonderpreisträger?! Wirklich?! Für Selfies hat die Kanzlerin heute übrigens leider keine Zeit. Schade! Der Blazer passt nämlich auch ganz ausgezeichnet zu unseren climb-Shirts. Das mir das nicht früher aufgefallen ist...


Mitgründerin Jenny wartet vor dem Kanzleramt - und feiert, als der Anruf kommt. BUNDESSIEGER! YEAH!
Mitgründerin Jenny wartet vor dem Kanzleramt - und feiert, als der Anruf kommt. BUNDESSIEGER! YEAH!

13:15
Die ersten Glückwünsche gibt's von unseren Coaches. Helmut, der immerhin schon zum dritten Mal als startsocial-Coach dabei ist, ist ganz aus dem Häuschen. "Eigentlich dachte ich, das wird mein letztes Jahr," erzählt er. "Aber jetzt juckt es mich ja schon, den Titel zu verteidigen."

13:30
Interview mit dem Pressedienst der Bundesregierung, Händeschütteln überall. Auf dem Weg zum Sektempfang wird erstmal der Flugmodus der Handys wieder deaktiviert und wir rufen Jenny an. Die steht mit einer Truppe climb-Fans vorm Kanzleramt und wartet auf uns. Und ist nach unserem Anruf natürlich völlig außer Rand und Band.


13:45
Anstoßen mit Coaches, Juroren und dem startsocial-Team. Wir freuen uns über die vielen freundlichen Worte. Am meisten klingt mir Dr. Sunniva Engelbrecht aus dem startsocial-Vorstand in den Ohren: "Genießen Sie die Welle, und machen Sie was draus!" Das werden wir!

14:00
Mit Sack und Pack und Riesenscheck kommen wir aus dem Kanzleramt und werden stürmisch empfangen. Jubel, Sekt und Umarmungen von Jenny, Marlies und climb-Fans - wie schön!! Geschäftsführerin Hannah freut sich aus dem Urlaub mit, und die ganze climb-Community feiert schon auf Facebook.

 

14:05

Das beste Erinnerungsfoto schießen wir vorm Kanzleramt - und ab jetzt wird bei herrlicher Sonne gefeiert. Was für ein Tag!

 

Wir freuen uns riesig - und sind unglaublich dankbar. Nicht nur Coaches und Startsocial, Juroren und natürlich der Bundeskanzlerin, sondern auch und vor allem den climb-Fans, die mitgefiebert und Daumen gedrückt haben. Den jungen Erwachsenen, die es in jeden Ferien wieder mit uns wagen, die an sich und climb unglaublich wachsen und uns dabei für unsere Arbeit begeistern. Und den Kindern und Jugendlichen, die uns zum Lachen bringen und uns ungedulig machen, ihnen eine gerechtere und innovationsfähigere Gesellschaft zu hinterlassen. Für sie und für Euch ist dieser Preis, wir nehmen ihn als Ansporn. Jetzt geht's erst richtig los!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sigrid Hagedorn (Dienstag, 08 September 2015 13:32)

    Super toller Bericht; richtig spannend geschrieben. Euch ist die Freude echt anzusehen. Gut gearbeitet - macht weiter so!